User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ja ich will! ;)
Einziges Problem ist die Sache mit dem Kontakt aufnehmen...kann...
l.v.92 - 30. Nov, 13:45
Der Workshop sieht echt...
Der Workshop sieht echt interessant aus. Schade dass...
Lorna Affenspiele - 20. Nov, 14:38
Bouffonworkshop 3/4....
Der Bouffon ist ein Außenseiter: ein Lahmer,...
Arbana - 20. Okt, 15:43
MItstreiterInnen gesucht
*Los Cabrones,* ein kleines und ganz junges unabhängiges...
Arbana - 27. Mai, 18:35
EUROMAYDAY 009 - Hamburg...
Hallo liebe Rebel Clown Army, wir - der Euromayday,...
titoristo - 29. Apr, 17:57

RSS Box

Archiv

Oktober 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

CASTORTRANSPORT INS WENDLAND 2008

Die wälder werden bunt und auf den straßen wirds grün/schwarz, der
transporttermin naht. polizeikollonen, -absperrungen werden aufgebaut im wendland und
natodraht ausgerollt.


klar ist mittlerweile: das öffentliche interesse an gorleben ist im
letzten halben jahr deutlich gestiegen, was zum einem am absaufenden
endlager asseII, an dem angestrebten ausstieg aus dem ausstieg aus der
atomkraft in deutschland, dem letzjährigen und nächstjährigen
transportstop und zuguterletzt an den protesten der
antiglobalisiserungsbewegung in heiligendamm liegt.

in gorleben gibt es ja noch das erkundungsmoratorium, das ende 2010
auslaufen soll und gerade die propleme bei asse als prototyp für
gorleben hat gezeigt das in sachen endlagerung ziemlich viele
vertrauenspunkte verspielt wurden in der öffentlichkeit.

nicht zuletzt kommt dazu das immernoch alle behälter (mittlerweile 80)
in einer mit "naturzug"-gekühlten halle stehen die nicht sicherer ist als
eine kartoffelscheune und deswegen auch von den menschen hier im
landkreis auch so genannt wird. wann und wie der strahlende müll
eingelagert werden soll, ob er für immer verschlossen, oder rückholbar
ist immer noch nicht geklärt.

trotzdem wird von den befürwortern weiterhin argumentiert atomkraft sei
weiterhin unabdingbar und schaffe versorgungssicherheit, sei co2 neutral
und sichere deutschland einen festen platz im wettbewerbsorientierten
strohmmarkt.ein ausstieg aus der atomkraft führe aufs energiepolitische
abstellgleis und sei deswegen nicht akzeptabel. das sind
schwergewichtige aber bei genauerer einsicht unhaltbare argumente.


nichtsdestotrotz mehr als optimistisch ist die stimmung z.Z. hier im
wendland,
die vorbereitungstreffen und ratschläge der BI und der
Widerstandsgruppen sind mehr als gut besucht und ein gefühl wieder etwas
bewegen zu können ist deutlich gestiegen und allen ist klar das es zu
deutlich größeren protesten kommen wird.

deutlich wird auch das sich viel mehr menschen nun richtig kreative
aktionen ausgedacht haben (siehe: www.ejz.de). obs an der clownarmy des
letzten transports liegt?
so ist z.B. geplant, das jede/r eine puppe (auastroh) mit zur
auftaktkundgebung mitbringt. was puppen alles können, wird dann auf der
kundgebung vor dem zwischenlager zu bewundern sein. es gibt einen
zwergenaufstand, den widerstanz in metzingen , laternenumzüge in
dannenberg und bis zur wiederauferstehung der repuplik freies wendland
alles dabei...



Protestfahrplan:

6./7. November:
Basic Rebel CLowntraining;, Hitzacker: Anmeldung: CIRCA-BRCT@gmx.de

6.November:

Eröffnung x-1000mal quer Camp Gedelitz
13:30h: Schülerdemo Dannenberg

7.November:
9:00h Schülerdemo Lüchow. Start: Bücherei

18:00h Mahnwache zum Todestag von Sebastián Briand in Lüchow
19:00h Raum 2, Neu Tramm (gegenüber der Polizeikaserne: Party
19:00h Clownarmyplemum Camp Hitzacker

8:Nov.:
12:00h Auftaktkundgebung Gorleben und großdemo zum zwischenlager
Ausrufen der Repuplik freies Wendland

9. Nov, TAGX
8:30 Schienenfest Hitzacker
10:30h Pferdeprozession Langendorf

Quelle: EJZ


transport:

erwartete ankunft des Transports: So. 9. November im morgengrauen am
dannenberger verladekran. die eingleisige schienenstrecke von lüneburg
führt über 52 km fast unbesiedeltes gebiet und durch dichte wälder.
,vorr natürlich er wird nicht von blockaden verzögert.

Verladung der behälter in dannenberg dauert bis vorr. montag früh, dann
wieder
straßentransport im morgengrauen. wieder natürlich besteht die option
das er verzögert wird.
erklärtes ziel der menschen im widerstand ist den transport so teuer wie
möglich zu machen.

es gibt zwei (nord - und süd) routen die gefahren werden können
alle infos, karten etc. hierfür gibts auf www.castor.de
welche letztendlich gewählt wird entscheidet sich erst kurz vor dem
straßentransport.



polizeitaktik:

über die diesjährige polizeitaktik lässt sich streiten, sicher ist aber
das spätestens nach der kundgebung in gorleben am samstag oder ab
sonntag 9.november das wendland, insbes. zwischen
dannenberg, laase und gorleben, die größte nogoarea deutschlands
entsteht. also nicht erst dann kommen und dann in der ersten
polizeisperre hängen bleiben und sich grün/schwarz ärgern.

Letzes mal (2006) haben die polizeitaktierer wieder mal in die trickkiste
gegriffen und den termin kurzfristig vorverlegt, was sie schonmal in den
neunzigern gemacht haben beim ahaustransport, was zu unvorstellbarem
chaos geführt hat, auch bei den bullen... auf sowas solltet ihr euch
auch einstellen.

wieder ist auch eine größere zahl von zivilfahndern im wendland
unterwegs. gerade heute bei einer soliaktion in hitzacker hat sich
wiedermal eine gruppe
verdächtig gemacht. sie wurde angesprochen, der verdacht konnte aber
nicht abschließend ausgeräumt werden. heißt: aufpassen wem ihr was
erzählt. auch wenn ihr bloß sagt
das ihr nach dem schienentransport nach gorleben wollt kann das
u.umständen bedeuten das wenn ihr inhaftiert werdet erst nach dem
eintreffen des transports im zwischenlager wieder auf freien fuß kommt
(gefahr in verzug), weil euch ev. vorgeworfen wird an weiteren
blockadeplanungen beteiligt zu sein.

es ist auch bekannt das zivilfander bezugsgruppen infiltieren oder auch
eigene bezugsgruppen bilden um den sprecherInnenrat zu beeinflussen. das
ist ebenfalls auch schon vorgekommen. unerklärtes ziel ist einerseits
eine aktion zu vereiteln, weitere aktionen zu verhindern oder einfach
die bewegung mit der tatsache, das "sie" unter uns sind zu lähmen,
sprich: angst einflösen.

noch dazu wurde bekannt das angents profocateurs der polizei menschen
hier versucht haben zu straftaten anzustiften.


die taktik von masseningewahrsamnahmen die in den neunzigern des letzten
jahrhtausends praktiziert wurde und die dazu geführt hat das z.t. über
1000 menschen im wendland in käfigen, zellen, bussen oder in der gesa
in tramm teilweise unbegründet stundenlang festgehalten wurden hat zu
einer flut von prozessen geführt die der polizeiführung rechtswidriges
verhalten bescheinigt haben. seitdem sind sie vorsichtiger geworden.
mitlerweile werden menschen nach der dritten aufforderung von der straße
oder den gleisen geräumt und nicht mehr zurückgelassen.

was noch aussteht aber die nächsten tage wohl in der ejz veröffentlicht
werden wird ist die gefahrenprognose der polizei auf der dann wie in den
letzen jahren auch ein versammlungsfreier korridor von lüneburg bis
gorleben geschlagen werden wird: 50m rechts und links der strecke
versammlungsverbot. spannend wie die clownarmy darin bewertet wird.
letzes mal wurde sie mit als begründung angegeben.




der rückhalt in der befölkerung hier ist ungebrochen riesig. der protest
ist gewachsen hier.

gerade die clowns haben zig sympathiepunkte bekommen für ihr engagement
in bewegten schweren zeiten der bewegung wieder leben einzuhauchen und
ein schimmer von hoffnung und zuversicht zu vermitteln.


die emailadresse des koordinierungskollektivs ist:
ist

clown@nuclearfree.de

wer sich informieren will:

Die "Guten":

www.ejz.de
www.castor.de
www.x-tausendmalquer.de
www.widersetzen.de
www.contratom.de
www.trainstopping.de

Die "Bösen"

www.kernenergie.de
www.castoreinsatz.de
castorplakat (jpg, 330 KB)

Trackback URL:
http://wendlandclown.twoday.net/stories/5259217/modTrackback

Trainings wann/wo

3/4. November 10 - 18 h Bouffonworkshop in Berlin, Bethanien

Suche

 

Status

Online seit 3785 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Dez, 02:03

Vernetzung

Presse/Infos: loscabrones@web.de Mailinglisten des CIRCA: TrainerInnenkollektiv: circa-trainer@lists.riseup.net CIRCA Germany: circa_de@lists.riseup.net Gaggles (Kleingruppen) CIRCA Leipzig: circa-leipzig@lists.rseup.net Wendlandgaggle: circa-wendmark@lists.riseup.net

Antifa
BAsic Rebel Clown Training
Bombodrom
Castor 2006
Castor 2008
CIRCA
G8
G8 - Clownbarrio
G8-Infopunkt
Narrheit
Policetactics
Theorie des kreativen Widerstands
Undercover Clownaction
Videos
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren