User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ja ich will! ;)
Einziges Problem ist die Sache mit dem Kontakt aufnehmen...kann...
l.v.92 - 30. Nov, 13:45
Der Workshop sieht echt...
Der Workshop sieht echt interessant aus. Schade dass...
Lorna Affenspiele - 20. Nov, 14:38
Bouffonworkshop 3/4....
Der Bouffon ist ein Außenseiter: ein Lahmer,...
Arbana - 20. Okt, 15:43
MItstreiterInnen gesucht
*Los Cabrones,* ein kleines und ganz junges unabhängiges...
Arbana - 27. Mai, 18:35
EUROMAYDAY 009 - Hamburg...
Hallo liebe Rebel Clown Army, wir - der Euromayday,...
titoristo - 29. Apr, 17:57

RSS Box

Archiv

April 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 

Clownsarmeeeinsatz in Köln

Am gestrigen Sonntag (22.4.2007) kam es in Köln zu einem Einsatz der Rebel Clowns Army . Nach einem feierlichen Gelöbnis auf dem Domvorplatz,



schwärmten die 42 Clowninnen und Clowns aus, um an vorderster Front im Kölner Hauptbahnhof durch umfangreiche Maßnahmen die freiheitlich-demokratische Unordnung zu verteidigen.
Nach der Grundausbildung in einem Clownsworkshop, der im Rahmen der Freien Uni Köln ( http://www.freie-uni-koeln.de.vu) am Wochenende in Köln stattfand, kam es zu einem Großeinsatz der Rebel Clowns Army in der Kölner Innenstadt.
Circa 42 Clowninnen und Clowns marschierten durch quer durch die Stadt zum Kölner Dom und formatierten sich auf dem anliegenden Roncalliplatz zu einem feierlichen Gelöbnis (vgl. http://de.indymedia.org/2005/09/128732.shtml). Die Clowns gelobten, den Spaß in Heiligendamm zu verteidigen und die Gänseblümchen von der Umzäunung zu befreien. Zu diesem Zweck ließen sie ihre Waffen (Staubwedel, Wasserpistolen, Schirme, Tröten, etc.) weihen.

Schutz der freiheitlich-demokratischen Unordnung

Anschließend marschierten die Clowns zum Hauptbahnhof und schwärmten dort aus, um in kleinen Gruppen für Sicherheit und Unordnung zu sorgen.



173724


So huldigten sie Überwachungskameras durch meterhohe Clownpyramiden.



Auch übernahmen sie den Geleitschutz für Menschen die „anders“ aussehen, um diese vor den Blicken der Normierten zu schützen.
Zu den unmittelbaren Einsatzzielen gehörten auch die verstärkten Personalienkontrollen. So mussten einige Clowns vor Betreten des Gebäudes ihre Clownausweise vorzeigen. Auch verdächtige Personen aus der Zivilbevölkerung wurden durch ihre verschärfte Kontrolle vor Anschlägen geschützt. Aus dem selben Motiv nahmen einige ClownInnen Fingerabdrücke und stellten vorläufig offizielle Ausweise aus, da bekannterweise das Beisichführen des eigenen Fingerabdrucks die Sicherheit erhöht.
Leider mussten Einzelne aus dem Bahnhof entfernt werden. Ihnen wurde auch trotz ihres unterwürfigen Bettelns der Zutritt zur Spaßgesellschaft dauerhaft verwährt.
Im Rahmen der gesamten Maßnahme konnten zahlreiche illegale Clowns aufgegriffen werden. Sie wurden unmittelbar und unbürokratisch der Blitzabschiebung zugeführt.



Kooperation mit den Sicherheitsbehörden

Irrtümlicherweise wurden durch die zur Hilfe eilende Bundespolizei ein Clown aufgegriffen. Offensichtlich war der entsprechende Beamte nicht über den Einsatz der Clownsarmee im Inneren informiert worden. Seine Begründung für die "Sicher"stellung: „Wenn Sie noch einen Spaß machen, werden sie verhaftet.“ Sein Kollege begrüßte ihn daraufhin bei der Personalienfeststellung mit den Worten: „Das ist nicht dein Ernst“. Nach der Klärung des Irrtums wurde der Clown sofort freigelassen.

G8 versenken

Abschließend kam es bei einer Kampfübung im Dombrunnen noch zu einem bedauerlichen Fall von „friendly fire“. Mehrere Clowns erlitten bei dem Versuch die „G8 zu versenken“ leichte Wasserschäden.

Die Clownsarmy beabsichtigt ihre Rekrutierungsmaßnahmen (vgl. www.bundeswehr-wegtreten.tk) im Großraum Köln weiter fortzusetzen und den Kampf gegen Abschiebung, Repression, Militarisierung, Überwachung und Kapitalismus mit ungedämpfter Heiterkeit fortzusetzen.

Also raus aus dem alltäglichen Zirkus, join the CIRCA!

Kontakt: clownsarmee_koeln[at]gmx.de

Trackback URL:
http://wendlandclown.twoday.net/stories/3651092/modTrackback

Trainings wann/wo

3/4. November 10 - 18 h Bouffonworkshop in Berlin, Bethanien

Suche

 

Status

Online seit 3785 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Dez, 02:03

Vernetzung

Presse/Infos: loscabrones@web.de Mailinglisten des CIRCA: TrainerInnenkollektiv: circa-trainer@lists.riseup.net CIRCA Germany: circa_de@lists.riseup.net Gaggles (Kleingruppen) CIRCA Leipzig: circa-leipzig@lists.rseup.net Wendlandgaggle: circa-wendmark@lists.riseup.net

Antifa
BAsic Rebel Clown Training
Bombodrom
Castor 2006
Castor 2008
CIRCA
G8
G8 - Clownbarrio
G8-Infopunkt
Narrheit
Policetactics
Theorie des kreativen Widerstands
Undercover Clownaction
Videos
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren